Dienstag Abend war endlich mal wieder ein Konzert angesagt. Mal wieder, wie schon so oft, im Theaterhaus in Stuttgar und mit der Britta. Diesmal stand ASP an. Hier ein Foto der leeren Bühne:

Es war meine erste Rock-Show von ASP, die ich Live sah — vorher war ich ja nur beim Akustik-Set und persönlich hör ich eigentlich auch nur die “Von Zaubererbrüdern” Live-DVD. Das neue Album kaufte ich allerdings trotzdem und fand es auch ganz gut.

Das Konzert war dann auch ganz gut, allerdings kannte ich leider nicht alle Lieder. Und das Publikum ging irgendwie auch nicht so sehr ab, wie ich das von SaMo oder Schandmaul gewohnt bin. Dafür hatten wir einen wirklich guten Blick von der zweiten Reihe. Die Vorband war leider nich so der Bringer, die Sängerin war nämlich nicht so stimmgewaltig und der Gitarrensoudn sehr dünn. Bei ASP war dann aber alles wie gewohnt — und die gleich zwei neuen Gitarristen leisteten gute Arbeit.

Trotzdem war es sehr angenehm und wenigstens nich soo anstrengend, musste am nächsten Tag ja mit nem relativ frühen Zug zurück, da ich ja noch arbeiten musste.

Als nächstes steht Saltatio Mortis an. Im November. Ich freue mich.