Ihr kennt das. Ihr holt Geld bei der Bank, packt es in den Geldbeutel und beim nächsten Mal nachsehen ist es auch schon wieder alle.

Meine Ausgaben die ich per EC- oder Kreditkarte tätige werden bereits perfekt getrackt und verkategorisiert, sodass ich da keine Probleme habe nachzuvollziehen, wohin mein Geld verschwindet. Bei Bargeld war das allerdings immer ein Problem.

Natürlich gibt es ca. 100 Apps fürs iPhone, die einem das erleichtern sollen, irgendwie fand ich bisher allerdings alle blöd. Vor ein paar Wochen, oder so, kam jetzt aber Next raus. Next löst das Problem ganz nett, denn es gibt einfach ein paar Buttons, die man entsprechend mit Icons versehen kann (gibt über 30 oder so zur Auswahl) und ein einzelner “Track-Vorgang” ist schnell abgeschlossen.

next

Mit Swipes nach links und rechts kann man sich dann noch Statistiken und Graphen ansehen, alles ziemlich schnieke.

Aaaallerdings ist auch nicht alles so super-perfekt. Denn die App hat standardmäßig erstmal gefühlte 200 Buttons, soviele dass man auf jeden Fall schonmal scrollen muss. Man kann zwar bestimmen, welches Icon sie anzeigen, sie aber nicht löschen. Auf meine Frage, ob das vielleicht irgendwann möglich sein wird, bekam ich leider auch keine besonders zufriedenstellende Antwort.

Des Weiteren hat die App auch keine Export-Funktion — etwas was ich ziemlich knorke fänd um die ganze Sache mit meiner Webapp zu syncen. Aber das wird ja vielleicht irgendwann eingebaut. Bis dahin kann ich mir dem Kram ja immernoch aus der SQLite-Datenbank vom iPhone-Backup extrahieren.

Vielleicht kommt die perfekte App ja doch noch irgendwann.